Privatpraxis Wiedenmann
Behandlungszentrum für Durchblutungsstörungen
Mo: 08.00 - 17.00 Uhr
Di, Mi u. Fr: 08.00 - 14.00 Uhr
Do: 08.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 20.00 Uhr

Medizin-Journalisten Andreas Jopp zu Corona

Welche Gruppen haben ein erhöhtes Sterberisiko bei Corona-Infektion? Wer sollte besonders sein Immunsystem stärken?

Das Immunsystem lässt altersbedingt und krankheitsbedingt nach. Mit höherem Alter vervielfacht sich die Sterblichkeit (siehe Grafik). Ein 70- oder 80-Jähriger hat so ein vielfach höheres Risiko den Corona-Virus nicht zu überleben. Auch Diabetes Patienten haben eine schlechtes Immunsystem. So ist diese Gruppe 6 Mal häufiger von schweren Atemwegsinfektionen betroffen.(1,2) Die WHO und CDC empfiehlt für diese Gruppe unbedingt Impfungen gegen Grippe. Diese steht ja für Corona nicht zur Verfügung. Der Zusammenhang zwischen Immunsystem, Vitamin D und winterlichen Ausbreitung von Epidemien ist eindeutig. Daher die sofortige Anhebung der Vitamin-D-Blutwerte und der Selen/Zink- und Vitamin-Blutwerte als immunstärkende Maßnahme zu empfehlen. In verschiedenen Meta-Analysen konnte nachgewiesen werden, dass Vitamin-D die Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen halbieren kann. Hier geht es zum 7 Minuten YouTube Video mit kurzer Erklärung zu Vitalstoffen & Immunsystem: https://www.youtube.com/watch?v=3myL0DK1zpg&feature=youtu.be Von Andreas Jopp 1)Peleg AY et al. Common infections in diabetes: Pathogenesis, management and relationship to glycaemic control. Diabetes Metab Res Rev. 2007;23:3–13. 2) Alves, C et al. Infections in patients with diabetes mellitus: A review of pathogenesis. Ind J Endocrin Met. 2012;16:(7).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.